Horizont e.V. - InSel gGmbH

Die InSel gGmbH für psychosoziale Dienste im Kreis Borken betreut ca 65 Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder Behinderung.

Die Betreuungsplätze sind auf 6 Standorte im Kreisgebiet verteilt.

Ein Teil der Klienten wird in einem "Dezentralen Wohnheim" mit Wohngruppenplätzen und Einzelwohnungen betreut.

Angeboten wird auch das “Ambulant Betreute Wohnen”. Für die „Psychiatrische Familenpflege“ liegt eine Anerkennung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe vor, jedoch werden noch keine Klienten versorgt.

Das Dezentrale Wohnheim wurde am 1.1.1996 vom Förderverein Psychosoziale Dienste Ahaus-Gronau e.V. (heute: HORIZONT e.V.) gegründet. Stufenweise wurden Wohnguppen in Epe, Gronau, und Ahaus aufgebaut. In Kooperation mit dem Förderverein "Fähre" aus Rhede wurde im Jahre 2000 die „InSel gGmbH für psychosoziale Dienste im Kreis Borken“ gegründet mit dem Auftrag, im Rahmen des Modells Dezentrales Wohnheim Plätze im gesamten Kreisgebiet anzubieten. Hierzu wurden die bereits vorhandenen Plätze des Fördervereins Ahaus-Gronau auf die InSel übertragen und weitere Wohngruppen in Borken, Rhede und Bocholt gegründet.

Auf die gleiche Weise wurden im Jahre 2003 die Plätze des Ambulant Betreuten Wohnens des Fördervereins HORIZONT e.V. auf die InSel übertragen, um sich die Möglichkeit zu schaffen, im ganzen Kreisgebiet das Ambulant Betreute Wohnen anbieten zu können. Den Klienten soll damit die Möglichkeit gegeben werden, ohne Wechsel der Wohnung oder der betreuenden Fachkräfte von einer Betreuungsform in die andere zu wechseln.

Horizont e.V. und der Förderverein Fähre sind gleichberechtigte Gesellschafter der InSel gGmbH. Der Aufsichtsrat der InSel unter Vorsitz von Werner Haßenkamp besteht aus jeweils 3 Mitgliedern der "Fähre" und von Horizont.

Ausführliche Informationen zur InSel finden Sie auf der eigenen Internetseite der InSel.